AdEx Solutions

Digital Workplace & Collaboration – wenn der Arbeitsplatz zum Wettbewerbsvorteil wird

Neue Technologien und Innovationen sowie der Wunsch der Mitarbeiter, ihre beruflichen und privaten Zeiten selbstbestimmt zu organisieren, stellen Unternehmen heutzutage mehr denn je vor noch nie dagewesene Herausforderungen und rütteln an den Grundfesten etablierter Arbeitsplatzmodelle.



Wo und wie werden wir demzufolge morgen arbeiten? Und welche Aufgaben werden Arbeitnehmer in Zukunft mit welchen Technologien bewältigen können?  

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist nicht mehr an einem festen Ort gebunden, sondern mobil. Das erfordert vor allem flexible und skalierbare Kommunikationslösungen. Diese müssen verschiedenste Endgeräte unterstützen und Mitarbeitern ermöglichen, sowohl in einem festen Platz im Büro, an flexiblen Arbeitsplätzen sowie von zu Hause oder unterwegs aus auf alle Funktionen zugreifen zu können. Sie benötigen keine stationären Arbeitsplätze mehr, sondern nutzen ihre Laptops in Verbindung mit einem Smartphone als universelles Kommunikations- und Arbeitsgerät.

 

Wettbewerbsvorteil Digital Workplace

Insbesondere in arbeitnehmerfreundlichen Zeiten, dem sogenannten „War for Talents“, stellt es für Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil dar, wenn die zur Verfügung gestellte Arbeitsumgebung den Bedürfnissen des Arbeitgebers, aber auch denen der Arbeitnehmer entspricht. Das steigert nicht nur die Effizienz der Prozesse im Arbeitsalltag, sondern erlaubt den Mitarbeitern den Zugriff auf alle Anwendungen, die sie für ihre Arbeit benötigen und ermöglicht ihnen so die Eigenorganisation ihrer Work-Life-Balance.

Denn genau diese Möglichkeit, überall und jederzeit arbeiten zu können, schafft höhere Flexibilität und Zufriedenheit bei den Arbeitnehmern. Und Unternehmen können durch den Einsatz moderner Technologien Büroflächen mit flexiblen Arbeitsplätzen bedarfsabhängig nutzen, externe Mitarbeiter einfacher in Projekte einbinden und so standortübergreifend effizienter zusammenarbeiten. Die Effekte dieser technologischen Neuausrichtung der Arbeitsumgebung sind konkret spürbar: Flexible Arbeitsplätze, Rückzugszonen oder Kreativräume, in denen die Angestellten der Hektik des Großraumbüros entfliehen können, ersetzen das klassische Büro als 9-to-5-Betrieb, in dem jeder zuverlässig an seinem angestammten Arbeitsplatz sitzt. Oder die Mitarbeiter arbeiten gleich von zu Hause aus, mieten sich in öffentlichen Coworking Spaces ein oder arbeiten zu eher ungewohnten Zeiten – zum Beispiel während sie im Nachtzug von A nach B pendeln.

Aber nur wenn die Mitarbeiter merken, dass ein zeitgemäßer Arbeitsplatz wirklich zu spürbaren Erleichterungen und messbaren Produktivitätssteigerungen beim Erledigen täglicher Aufgaben sowie einer besseren internen wie externen Zusammenarbeit führt, erst dann haben die neu implementierten Prozesse eine Chance, sich im Unternehmen zu etablieren. Wichtig ist dabei: Es gibt nicht den „einen” Arbeitsplatz der Zukunft. Für viele Unternehmen beginnt dieser schon bei der Nutzung eines Smartphones und lassen den Arbeitsplatz von heute immer mehr zu einem flexiblen Konstrukt werden.

Vor allem die aufstrebenden Cloud-Technologien haben in den vergangenen Jahren Software-Lösungen entstehen lassen, die das Potenzial haben, die Art des uns bekannten „Arbeitens“ zu verändern. Cloud Anwendungen katapultieren den physischen Arbeitsplatz immer mehr in den virtuellen Raum – und geben Anstöße, unser Konzept von Arbeit neu zu überdenken. Softwarelösungen bringen Organisationen, Fachabteilungen, aber auch Dienstleister und Kunden näher zusammen – während der User gleichzeitig unabhängiger von Arbeitszeit, -Ort und -Device wird.

Wie also sieht der moderne Arbeitsplatz aus? Man muss verstehen, dass neue Software-Lösungen nicht zum Selbstzweck gekauft werden, sondern den internen Prozessen und insbesondere den Mitarbeitern dienen sollen. Oder anders ausgedrückt: Der Arbeitsplatz der Zukunft, der eine zukunftsfähige und individuelle Arbeitsumgebung mit modernsten Technologien beschreibt, will alle Prozesse sowie die tägliche Arbeit des Einzelnen effizienter und komfortabler gestalten, aber vor allem auch die starre Bindung an Ort, Zeit oder Devices aufbrechen. Am Ende des Tages erfasst ein digital Workplace immer die Arbeitsplatzanforderungen der Fachabteilungen oder interdisziplinär agierenden Teams und baut aus dem am Markt existierenden Technologien seinen individuellen Arbeitsplatz zusammen.

 

Wie unterstützt AdEx Solutions Sie beim Thema Digital Workspace & Collaboration?

Unser Service Portfolio umfasst u.a. folgende Leistungen:

  • Entwurf der Collaboration-Lösungen und zugrundeliegenden Informationsarchitekturen, bspw. auf Basis von Microsoft Office 365
  • Vollständig automatisierte Bereitstellung des Arbeitsplatzes auf allen Geräten
  • Konzeption und Integration von Social Media in den täglichen Arbeitsplatz
  • Bereitstellung von Prototypen
Nachricht senden
Schliessen
Zum Seitenanfang